MOBARM-LogoMOBARM-Titel
MOBARM-Titel

MOBARM - Der mobile dritte Arm:
Situationen lassen sich nicht immer ändern, aber gestalten!
Wissenswertes zum praktischen Hilfsmittel MOBARM für Plexusparese-Patienten [geburtsbedingt, Unfallverletzung oder Folge eines Schlaganfalls] finden Sie unter www.mobarm.de oder rufen Sie die Info-Hotline unter 089 / 89 39 80 76 an.


Zubehör

MOBARM und diverse Aufsätze

Für den alltäglichen Gebrauch haben wir eine Reihe standardmäßig verfügbarer Einsätze für den MOBARM entwickelt, die Ihnen zahlreiche "Handgriffe" beim Essen, Arbeiten und der Therapie erleichertern.
Die wichtigsten Einsätze sind die spülmaschinenfeste Speisegabel, die hoch belastbaren Fleischspieße, die drucksensitiven Gummitaster und die individuell montierbare Therapeutenplatte.

praktische Anwendungen

MOBARM hält den Becher sicher und fest

Bereits zum Frühstück kommt der "mobile dritte Arm" zum Einsatz. Mit meinem Hilfsmittel kann ich einfach ein Brot auf dem Teller oder Brett festhalten. Semmeln aufschneiden, Toast fixieren, einen Joghurtbecher festhalten oder auch eine Verpackung für Wurst fixieren, um diese öffnen zu können. Butter auf's Brot streichen (diese sollte allerdings weich sein), Marmelade oder Nutellaglas festhalten - alles ist möglich.

MOBARM kann im Umgang mit anderen Werkzeugen hilfreiche Dienste leisten

In der Arbeit kann ich zum Beispiel mit Hilfe von MOBARM-Gummistöpseln auf der Computertastatur 3 Tasten gleichzeitig drücken (Strg, Alt und Entf). Manchmal sind es nur Kleinigkeiten -"simple Handgriffe", die das alltägliche Leben erschweren.

MOBARM fixiert die Schreibunterlage

Bei Menschen ohne Plexus Parese hält die eine Hand ganz selbstverständlich das Blatt Papier fest, während die andere den Stift führt.
Für Menschen mit Plexus Parese fixiert MOBARM das Schreibpapier und die mobile Hand schreibt problemlos.

MOBARM hält die Speisgabel (z.B. um selbst auf dem Teller zu schneiden)

Ob Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot, die eingesetzte MOBARM-Speisegabel unterstützt den Betroffenen bei jedem Essen und ist somit das wahrscheinlich wichtigste MOBARM-Zubehör.
Nicht mehr auf fremde "Streich- und Schneidhilfe" angewiesen zu sein, lässt jedes Essen, egal ob allein oder in Gesellschaft, wieder zum Genuss werden - jeden Tag mehrmals!

MOBARM fixiert die gelähmte Hand während der Therapieübung

Die individuell bestückte Therapieplatte am MOBARM [hier 4 Schraubstifte] gibt der gelähmten Hand beim Krafttraining den optimalen Halt. So können Therapieübungen auch ohne fremde Hilfe und Zuhause problemlos durchgeführt werden.

Mit dem MOBARM und diesen vier serienmäßig lieferbaren Einsatzteilen lassen sich unzählige Alltagssituationen mühelos meistern. Mit der Bestellung Ihres MOBARMS erhalten Sie das wichtigste Einsatzteil - die Speisegabel - bereits gratis dazu.

Die anderen hier beschriebenen Einsätze können Sie mit der Erstbestellung oder zu jedem späteren Zeitpunkt einzeln nachbestellen. Die Speisegabel ist selbstverständlich spülmaschinen­geeignet, so dass sich aus Bequemlichkeit die Anschaffung mehrerer Speisegabeln lohnen kann.

Individuelle Wünsche

Bei welcher Tätigkeit kann MOBARM Ihren Alltag erleichtern ?

Über diese alltäglichen Einsatzmöglichkeiten hinaus kennt jeder Betroffene etliche Anforderungen und Wünsche, die "der mobile dritte Arm" erfüllen kann. Ein standardisierter Bajonettverschluss bietet die ideale Voraussetzung zum Einsatz für individuelle Hilfsmittel.

Wenn Sie individuelle Wünsche zum Einsatz von MOBARM haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Es gibt bereits eine Reihe zusätzlicher MOBARM-Einsätze, die hier nicht alle aufgeführt werden. Darüberhinaus entwickeln wir für und mit unseren Kunden fortlaufend neue Hilfsgeräte zur optimalen Nutzung von MOBARM.

©  Christian Wörz | Parkstraße 43 82131 Gauting bei München | Info-Hotline: 089 - 89 39 80 76 | www.mobarm.de